Viele meiner Kunden sind nicht nur im Büro fleißig, sondern gehen regelmäßig auf Geschäftsreise. Damit sie die Reisezeit, die Stunden zwischen den Geschäftsterminen und das Warten am Bahnhof oder Flughafen effektiv nutzen können, werde ich immer wieder nach Empfehlungen für das Arbeiten unterwegs gefragt. Daher habe ich ein paar praxiserprobte Tipps für die Geschäftsreise zusammengestellt.

Ruhigen Platz suchen
Wer unterwegs für ein paar Stunden intensiv arbeiten möchte, sollte sich einen ruhigen Platz suchen. In vielen Hotels bietet die Lobby diverse Rückzugsorte. Immer öfter können auch Hotelzimmer, die am Tag leer stehen, als Arbeitsplatz genutzt werden. In größeren Städten stehen Coworking-Spaces zur Verfügung und an vielen Flughäfen können Konferenz- und Tagungsräume angemietet werden.

Unabhängig online
Ohne Internetzugang geht für viele meiner Kunden auf Geschäftsreise wenig. Damit sie sich nicht auf das Internet in Flughäfen und Zügen verlassen müssen, ist ein portabler WLAN-Router sinnvoll. So sind sie auch auf Geschäftsreisen stets online erreichbar und vor unsicheren WLAN-Verbindungen geschützt.

Extra-Strom einpacken
Für mich gehört in jedes Geschäftsgepäck die Power Bank. Schließlich ist nichts nerviger als die Suche nach einer Steckdose, wenn der Akku vom Smartphone oder dem Laptop zur Neige geht. Mit Power Banks lassen sich mobile Geräte ganz ohne Stromverbindung aufladen.

Kopfhörer schützen vor Geräuschen
Die Gespräche der Mitreisenden, laute Geräusche etc. sind für effektives Arbeiten beim Warten am Flughafen oder am Bahnhof meist ein Hindernis. Ohrstöpsel und Kopfhörer mit Außengeräuschunterdrückung, sogenannte Noise-Cancelling-Kopfhörer, minimieren die Geräuschkulisse, sodass dem ungestörten Arbeiten nichts mehr im Wege steht.

Zur Zeit kein Kommentar möglich