Haben Sie einen Kabeldschungel unter dem Schreibtisch? Je mehr elektrische und vernetzte Geräte auf einem Schreibtisch stehen, desto schneller passiert es: Die Kabel werden zu einem undurchdringlichen Wirrwarr. Umso wichtiger ist eine durchdachte Kabelordnung. Denn kreuz und quer herumliegende Kabel sind nicht nur optisch unschön, sondern auch gefährliche Stolperfallen.

Das muss nicht sein. Denn es gibt sehr praktische Hilfen für eine durchdachte Führung der Kabel:
Kabelkorb – führt Kabel unter der Schreibtischplatte entlang
Kabelbündel-Schlauch – fasst mehrere Kabel in einem Schlauch zusammen
Kabelkanal – hiermit werden die Kabel im Kanal sauber auf dem Boden oder der Wand entlang geführt
Kabelbinder – Zusammenfassen mehrerer Kabel für dauerhaftes Fixieren
Kabelbinder mit Klettverschlüssen – für die flexible Zusammenfassung der Kabel.

Diese Lösungen sorgen nicht nur für Ordnung und Sicherheit, sie schützen auch die Kabel vor Bruch und bewahren Sie vor teuren Neuanschaffungen.

Beschriftung für mehr Durchblick
Laufen mehrere Kabel am Computer oder Drucker zusammen, ist es hilfreich die Kabel zu beschriften. So müssen Sie nicht erst zeitaufwändig ausprobieren, welches Kabel wozu gehört, wenn ein Gerät ausgetauscht werden soll oder ein Arbeitsplatzwechsel ansteht.

Auch Kabel, die nur ab und zu in Benutzung sind und ansonsten im Schrank liegen, sollten beschriftet werden. So entfällt die lästige Sucherei nach dem richtigen Kabel, wenn es benötigt wird.

Weitere Tipps gibt es in diesem Video gegen den Kabelsalat.

Zur Zeit kein Kommentar möglich