Laptop und Papier

Das Büro aufräumen, abgeschlossene Projekte wegsortieren, die Rumpelecke unter die Lupe nehmen – all dies und noch viel mehr nehmen sich viele Selbstständige und Angestellte zum Ende des Jahres vor. Vor allem die Zeit zwischen Weihnachten und Neujahr wird genutzt, um „klar Schiff“ zu machen.

Dies ist grundsätzlich ein toller Vorsatz. Sind der Schreibtisch und das restliche Arbeitsumfeld aufgeräumt, kommt auch der Mensch zur Ruhe. Noch besser: Es wird neue Energie freigesetzt, die uns erlaubt mit frischem Schwung ins neue Jahr zu starten.

Doch oft bleiben die guten Vorsätze schneller als gedacht auf der Strecke. Erst werden sie auf die erste Januar-Woche verschoben nach dem Motto: „Dann ist es ja auch noch ruhiger im Büro und ich habe Zeit dafür!“. Oft geraten die guten Vorsätze für eine effiziente Büroorganisation im Arbeitsalltag komplett in Vergessenheit. Lassen Sie es nicht so weit kommen. Schließlich sorgt Ordnung im Büro für weniger Zeitaufwand beim Suchen nach Unterlagen und Informationen.

 

Aufräumen fängt mit Ausmisten an

Sie wissen nicht, wie Sie am besten starten sollen? Fangen Sie doch beim Schreibtisch an. Wenn in den Schreibtischschubladen alles griffbereit liegt, vergeuden Sie keine Zeit mit dem Suchen. Wie dies am besten funktioniert, verrate ich in diesem Blog-Beitrag.

Ihr Schreibtisch sieht aus wie die Auslage eines Gemischtwarenhändlers? Dann hilft Ihnen dieser Blog-Beitrag mit praxiserprobten Tipps für mehr Ordnung auf dem Schreibtisch.

Aber auch den beliebten – und in jedem Büro zu findenden – Rumpelecken geht es an den Kragen. Hier finden Sie den entsprechenden 6-Schritte-Plan.

Und bringen Sie Ordnung in Ihren Büromaterialschrank. Denn das verhindert zeitaufwändiges Suchen und unnötigen Doppelkauf. Tipps, wie Büromaterial sinnvoll gelagert wird, finden Sie in diesem Blog-Beitrag.

 

Aufräumen im privaten Bereich befreit

Und weil Sie gerade so schön in Fahrt sind, machen Sie gleich in den eigenen vier Wänden weiter. So ist es durchaus sinnvoll, den Inhalt des Kleiderschrankes in regelmäßigen Abständen einer kritischen Prüfung zu unterziehen. Das schafft Platz für die kommende Mode.

Und auch das Smartphone sollte regelmäßig unter die Lupe genommen werden. Müssen alle Fotos gespeichert bleiben? Räumen Sie auch die Freundesliste bei Facebook auf.

Und vertrauen Sie mir: Ausmisten befreit ungemein!

 

Ich wünsche Ihnen einen guten Start in ein aufgeräumtes 2018!

Zur Zeit kein Kommentar möglich