Im Home-Office lauern die Ablenkungen an jeder Ecke: Die Spülmaschine will ausgeräumt werden, die Familie fordert nach Aufmerksamkeit oder die Sonne lacht und lockt nach draußen. Das kenne ich auch. Nur zu gerne lassen wir uns ablenken, vor allem, wenn ungeliebte Aufgaben anstehen. Dann hilft nur eiserne Arbeitsdisziplin – oder erprobte Selbstmanagement-Techniken.

Konzentriertes Arbeiten in kleinen Schritten
Die Pomodoro-Technik ist eine moderne Zeitmanagement-Methode – und relativ simpel: Phasen konzentrierter Arbeit wechseln sich mit regelmäßigen kurzen und längeren Pausen ab. So soll es möglich sein, produktiver zu arbeiten.
Wer nach der Pomodoro-Technik arbeitet, teilt seine Aufgaben in kleine Schritte auf. In den nächsten 25 Minuten konzentriert man sich nur auf die erste Aufgabe. Anschließend folgt eine fünf-minütige Pause mit bewusster Zerstreuung. Dann startet die nächste Einheit mit 25 Minuten konzentrierter Arbeit und so weiter. Nach dem vierten Durchgang wird eine 20-30 minütige Pause eingelegt. Für die Einhaltung der Zeitintervalle wird der gute alte Kurzzeitwecker oder ein digitaler Timer gestellt.
Übrigens: Pomodoro ist italienisch und heißt Tomate. Der Name rührt daher, dass der Erfinder Francesco Cirillo für seine Zeiteinteilung eine Eieruhr in Form einer Tomate nutzte. Und schon hatte die Methode ihren außergewöhnlichen Namen.

Komplexen Aufgaben den Schrecken nehmen
Durch die Einteilung in kleine Einheiten, verlieren auch große Aufgaben ihren Schrecken. Weitere Tipps, wie Riesenprojekte organisiert werden können, gebe ich in diesem Blog-Beitrag.

Störquellen aussperren
Ebenfalls effektive und einfach umzusetzende Mittel gegen Ablenkung im Home-Office sind:
• Zimmertür schließen
• Anrufbeantworter einschalten
• Eingangs-Benachrichtigung für E-Mails ausschalten.
Ohne Störung von Außen können Sie Ihre Zeit optimal nutzen und produktiver arbeiten.

Checklisten – auch im Home-Office hilfreich
Checklisten erleichtern die Büroorganisation ungemein. Auch im Home-Office halte ich sie für eines der wichtigsten Hilfsmittel für ein effizientes Aufgabenmanagement. Denn sie bieten maximale Sicherheit bei der Erledigung einer Aufgabe bei minimalem Aufwand. Das Prinzip ist einfach: Sind alle Punkte der Liste erledigt, ist die Aufgabe umfassend erfüllt. Weitere Infos zum Einsatz von Checklisten habe ich bereits in diesem Blog-Beitrag erarbeitet.

Wenn Sie zukünftig diese Tipps berücksichtigen, hat die Ablenkung im Home-Office keine Chance mehr.

Zur Zeit kein Kommentar möglich